Bioresonanz-Therapie

Die Bioresonanz-Methode kurz erklärt

Bei welchen Beschwerden kann die Bioresonanz-Therapie eingesetzt werden?

Die Bioresonanz-Therapie kann z.B. hilfreich angewendet werden bei:

  • Heuschnupfen und Allergien jeglicher Art
  • chronischen Schmerzen
  • Hautproblemen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Stoffwechselstörungen
  • chronischen Entzündungen
  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsproblemen in Kombination mit Ernährungsberatung
  • Operationen, davor und danach
Wie sieht ein Bioresonanz-Therapie Behandlungsplan aus?

In den meisten Fällen wird ein individueller Behandlungsplan erstellt und eventuelle begleitende Massnahmen besprochen. Bei der Behandlung mit dem Bicom-Gerät werden Elektroden angelegt und der Patient kann entspannt sitzen oder liegen.

Wie funktioniert die Bioresonanz-Therapie?
Bei der BICOM Bioresonanz-Therapie werden Frequenzmuster über eine Eingangs­elektrode vom Körper des Patienten oder von belastenden Substanzen abgenommen und über Kabel in das Bicom-Gerät geleitet. Je nach Beschwerdebild und Therapieprogramm werden diese Frequenz­muster zu Therapiefrequenzmustern moduliert und über die Aus­gangs­elektrode auf den Patienten übertragen.

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Firma REGUMED. © REGUMED

Therapietraum

Ute Gérard
Chaletweg 2
6403 Küssnacht am Rigi
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!